Menu anzeigen

Gravierender Vitamin-D-Mangel bei Senioren

Ältere Menschen durch Vitamin D Unterversorgung besonders gefährdet

Ältere Menschen sind weltweit noch stärker vom Mangel betroffen als jüngere Teile der Bevölkerung. Dabei könnte ein hoher Vitamin D Spiegel Menschen jenseits der Lebensmitte wirkungsvoll vor Osteoporose, Herzproblemen, Depressionen etc. schützen. Gründe für den Mangel bei Senioren: Sie gehen weniger in die Sonne, die ältere Haut verliert die Fähigkeit, aus Sonnenlicht Vitamin D zu bilden und sie ernähren sich schlechter. Ältere Menschen sollten regelmäßig ihren Vitamin-D-Blutwert testen lassen und mit hochwertigen Präparaten dem Mangel entgegensteuern.

Eine gute Versorgung ist gerade im fortgeschrittenen Lebensalter ungemein wichtig, um die körperliche Verfassung auf einem hohen Niveau zu halten. Ein chronischer Mangel zeigt sich in diesem Alter mit ersten Symptomen in Form von Abgeschlagenheit und Müdigkeit. Daraus entwickeln sich dann unter Umständen Krankheiten wie Osteoporose, Diabetes, Herzprobleme oder Depressionen. Selbst der Zusammenhang zwischen Vitamin D Mangel und verschiedenen Krebsarten gilt vielen Medizinern mittlerweile als gesichert.

Typische Alterserscheinungen sind ebenfalls auf Vitamin D Mangel zurückzuführen

Muskelschwäche und vermehrte Stürze: Gerade bei älteren Senioren ist die Sturzprophylaxe sehr wichtig, damit sie länger eigenständig leben können. Erwiesenermaßen trägt ein Mangel zur Schwächung der Muskeln und zur Entstehung von Osteoporose bei. In Studien führte die Gabe hochkonzentrierter Vitamin D Präparate zu einem erheblichen Rückgang der Sturzhäufigkeit und der Hüftfrakturen.

Geistige Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit: Das Sonnenhormon ist für sämtliche Nervenzellen im Körper wichtig, auch im Gehirn. Dadurch hat der Blutwert direkten Einfluss auf die geistige und intellektuelle Leistungsfähigkeit. Experten vermuten, dass ein Mangel sogar Auswirkungen auf Alterskrankheiten wie Demenz oder Alzheimer hat. Im Alter treten außerdem verstärkt Depressionen auf. Vitamin D hilft gut gegen depressive Störungen, wie die Behandlung von Winterdepressionen mit Licht und Präparaten deutlich macht.

3 Gründe für Vitamin D Mangel bei Senioren

Im Wesentlichen sind drei Gründe für den Mangel bei Senioren verantwortlich: Erstens leiden sie unter Sonnenmangel. Ältere Menschen sind noch seltener als andere Menschen im Freien. Sie sind nicht mehr so mobil oder leben bereits in einem Altenheim – von daher sind Aufenthalte in der Sonne sehr selten. Zweitens verliert die ältere Haut die Fähigkeit, aus UV-Strahlen Vitamin D zu bilden. Die Haut wird dünner und kann von daher weniger Sonnenlicht aufnehmen. Dieser Verlust kann bis zu 75% betragen. Drittens trägt schlechte Ernährung zum Vitamin D Mangel bei, allerdings ist die Bedeutung der Ernährung sehr gering.

Die Empfehlung der Experten: Menschen ab dem 50. Lebensjahr sollten ihren Vitamin D-Spiegel regelmäßig testen lassen. Sie sollten ganz bewusst häufiger in die Sonne gehen und sich bei schlechten Blutwerten mit hoch dosierten Vitamin D Präparaten gegen einen chronischen Mangel schützen.

Über Vit-D.info:

Die Website www.Vit-D.info hat das Ziel, umfassend und aktuell zum Thema Vitamin D zu informieren. Der Besucher soll motiviert werden, seinen Vitamin D Blutspiegel bestimmen zu lassen. Außerdem wird eine Auswahl hochwertiger Vitamin D3 Produkte angeboten.

Die Website wird betrieben von DeltaStar Nutrients online. DeltaStar ist spezialisiert auf den Import und Vertrieb von Vitalstoffpräparaten US-amerikanischer Premiumhersteller (Nature’s Plus, Allergy Research, Herbs of Light). Das Unternehmen hat sich verpflichtet, an der Beseitigung des weltweiten Vitamin D Mangels mitzuarbeiten.

Ansprechpartner:

Frau Petra Jacobs

DeltaStar Nutrients online
Magalhaesweg 8-b
5928 LN Venlo
(+31) 77 396 9161

kontakt@vit-d.info